Nun ist sie eingetroffen, die Medaille, die an die wechselvollen Stunden in Kanada im Juli 2012 erinnert.

Medaille Begonnen hatte alles am frühen Morgen des 23. Juli in einer der angeblich trockensten Städte Kanadas. Um 4 Uhr setzte sich die letzte Gruppe in Kamloops bei strömendem Regen in Bewegung. Noch vor dem Verlassen der Stadtgrenze durfte ich die erste Reifenpanne beheben. Reichlich Gegenwind und Feuchtigkeit von oben waren ständige Begleiter an diesem Tag auf dem Weg nach Nordosten in die Rockies.

Bei der diesjährigen Bezirksehrung Rechter Niederrhein hat sich der RSC Essen-Kettwig wieder gut dargestellt. Allerdings wurden nur anwesende Sportler geehrt, so dass Ingo Westhoff, Christina Wiegers und Melanie Haschke leider nicht aufgerufen wurden. Schade.

Erwähnenswert war, dass im Bezirk RN im Jahr 2012 ein nennenswerter Aufschwung bei den gefahrenen CTF-Veranstaltungen stattgefunden hat. Damit ist der (kleine) Bezirk RN an der Spitze in NRW! Geehrt wurden im Einzelnen:
- Gerd Bongers, Susanne Kunz und Henry Kunz erhielten die Auszeichnung für den 2. Platz in der RTF-Mannschaft 2012
- Peter Menzener wurde Bezirksbester in Senioren IV
- Antje F. Bezirksbeste bei den Damen II
- Heiko Blecking im Bergzeitfahren Platz 1 bei Senioren III
- Wolfgang Lippke im Bergzeitfahren  Platz 2 bei den Senioren I!!

Bezirksehrung 25.11.2012

Insgesamt ein wirklich gutes Ergebnis, das unbedingt wiederholt werden sollte.

Für viele Radfahrer hat bereits die ruhige Zeit begonnen. Nicht so für die Freundinnen und Freunde des Geländesports, die sich am ersten Novemberwochenende so richtig austoben konnten. Samstag reiste ein starkes Team aus dem "Pott" nach Borchen in Ost-Westfalen; Sonntag vergruben dann vier Unentwegte die verbliebenen Körner im Sand der "Maasduinen" bei der Bergerheide MTB-Tocht in den Niederlanden.

 

Rhein-Herne-KanalInsgesamt 13 Fahrer des RSC Essen-Kettwig machten sich am 11.11.2012 auf, um die CTF-Permanente des Vereins Blau-Gelb Oberhausen unter die Cross- bzw. MTB-Reifen zu nehmen.
Die insgesamt 49km lange Strecke führte die Gruppe auf einer großen Schleife entlang des Rhein-Herne-Kanals, über den HOAG-Radweg und die Kirchheller Heide zur Halde Haniel, dem mit ca. 187m ü. NN höchsten Punkt der Strecke. Von dort ging es über den Jacobi-Radweg zurück in Richtung Start in Oberhausen-Borbeck. Die Strecke verläuft bis auf wenige Ausnahmen über geschotterte Rad- und Waldwege und somit außerhalb der üblichen  Verkehrswege. Als Lohn gab es für die CTF/RTF-Wertungskartenfahrer nicht nur 2 Punkte für die Jahreswertung 2013, und zusätzliche Punkte für die Teilnehmer am Winterpokal, sondern vor allem ganz viel Spaß! 

 

Frei nach dem Motto:  Alles für den Dackel, alles für den Club!

Start und Ziel

Am Tag der Deutschen Einheit war es soweit. Mein erstes Rennen - der Münsterlandgiro - stand auf  dem Programm. Um 8:10 startete das Rennen. Vorher fuhr ich mich noch eine Viertelstunde warm.  Als ich dann in den Startblock fuhr und mich einreihte, vergingen gefühlte Stunden. Es waren so viele Menschen vor mir, dass ich nicht mal den genauen Startpunkt erkennen konnte. Gedanklich schraubte ich meine Erwartungen an mich immer mehr runter; das Wetter tat selbiges. Kurz noch einen Plausch mit meinem Nebenmann (der auch sein erstes Rennen fuhr) und schon ging es los. Bis ich tatsächlich auf der Strecke war, dauerte es ein wenig. Meine Aufregung hätte nicht größer sein können. Naja, jetzt musst du dich konzentrieren, sagte ich mir.

 

Unterkategorien

Traditionell veranstaltet der RSC Essen-Kettwig am letzten Sonntag im September seine jährliche Radtourenfahrt (RTF). Auf den vier zwischen ca. 45 - 150km langen Strecken werden die Teilnehmer durch das nördliche "Bergisch-Märkische Hügelland" geführt. Die Streckenführung folgt dem Motto: Wir können alles außer flach! Getreu dem Motto werden auf den Strecken reichlich Höhenmeter gesammelt. Die verbrauchte Energie kann an mehreren Verpflegungsstellen sowie am Veranstaltungsort aufgefüllt werden. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok