Auf dem Coesfelder BergSchneegloeckchen am StreckenrandDer RSV Coefeld hatte für den 29. Februar zur 4. Coesfelder Pättkes CTF eingeladen - und wir sind gekommen. Wir, dass sind sechs Mädels und Jungs des RSC, die gerne auf fetten Reifen unterwegs sind. Die von uns befahrenen 49 beziehungsweise 69 Kilometer langen Strecken verliefen größtenteils über Feld- und Waldwege, sowie einige schöne Singletrails, welche uns durch die Landschaft rund um das Münsterländische Coesfeld führten.

 

Auftanken an der zweiten VerpflegungsstelleDie naechste Mocke wartet schonWer glaubt, dass Münsterland ist komplett flach, der liegt leider daneben, denn hier bietet sich ein durchaus hügeliges Landschaftbild. Auf den Coesfeld-Daruper-Höhen gehts mit dem Coefelder Berg auf immerhin 152m über NN hinauf. Dieser Höhenzug wurde insgesamt sogar vier Mal erklommen, was aufgrund des teilweise sehr feuchten Untergrundes und des starken Windes eine richtige Plackerei war. Dafür war die Aussicht von den weitestgehend baumlosen Höhen richtig gut. Richtig gut war auch das sonnige vorfrühlingshafte Wetter, dass Temperaturen von bis zu 12 Grad im Gepäck hatte. Es gab viele Frühlingsblüher und sogar den ersten Schmetterling, einen Zitronenfalter, zu sehen.

Fazit

Hauptsache SpassHuegelheizenEin großes Lob verdient der ausrichtende Verein, insbesondere für die hervorragende Streckenausschilderung sowie die abwechslungsreiche und üppige Verpflegung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok