Siebengebirge StartZum Abschluss des schönen Sommerwochenendes wurde am Sonntag den 02.06.2019 die CTF in Buchholz, die 14. Siebengebirgs CTF des Rad Sport Clubs Buchholz befahren. Am Start waren mit Bärbel, Silvia, Susanne, Henry und Jochen insgesamt fünf FahrerInnen vom RSC, zum Teil noch leicht vorgeschädigt von der Veranstaltung am Vortag in Euskirchen. Aber die Strecke sollte erstens nicht schwierig sein und zweitens nur knapp 900 Höhenmeter haben.

1So fuhren wir zu fünft um 8 Uhr bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen los. Es ging zunächst an Feldern vorbei, wo wir uns direkt verfahren haben. Das fängt ja gut an dachten wir. Aber die Strecke wurde schnell wiedergefunden. So fuhren wir hauptsächlich auf Forst-, Wirtschafts- und Wiesenwegen Richtung Kontrolle 1. Hierbei ging es immer munter moderat hoch und runter. Schön zu fahren, aber nicht ohne. Tja und dann ein kleines Missgeschick. Ich machte einige Fotos und der Rest der Gruppe fuhr vor.

 

20190602 103817

Ich fuhr recht zügig einen Hügel runter, unten auf dem Schotter kam von hinten ein ungutes Geräusch, es zischte verdächtig. Stimmt, das Hinterrad war innerhalb von Sekunden platt. Kein Problem, lässt sich flicken. Dumm nur, wenn man die Luftpumpe vergessen hat. So musste Henry mit einer Pumpe zurückkommen, und durfte zur Belohnung einige Höhenmeter extra machen (nochmals vielen Dank). Nach der Reparatur, holten wir die anderen wieder ein und fuhren zusammen weiter zur ersten Kontrolle.

 

20190602 105005Bis hierhin war die Strecke sehr schön zu fahren. An der Kontrolle war auch die Streckenteilung und weil es so gut lief, fuhren wir dann alle gemeinsam auf die 55 km Runde. Hierbei handelte es sich um eine Zusatzschleife die an derselben Kontrolle wieder endete. Es ging zunächst im Tal harmlos wieder und dann ging es los. Es folgte ein Anstieg nach dem anderen, lang und steil, kurz und steiler, alle Varianten waren vertreten. Wir kamen nicht mehr richtig vorwärts. Auch bergab gab es nur einige harmlose Abfahrten, die schnell gefahren werden konnten, ansonsten knifflige und nicht ungefährliche Singletrails, aber top, einfach nur gut. 

IMG 20190602 WA0001Die Strecke war auf einmal sehr anspruchsvoll geworden und hatte richtigen CTF Charakter. Als wir wieder an der Kontrolle ankamen, waren wir zwar nur knapp 20 km gefahren, diese aber mit ca. 600 Höhenmetern. Die Körner waren so gut wie weg und so ging es weiter zum Ziel. Nur noch 15 km und ein etwas längerer Anstieg – hieß es. Naja es ging eine Weile im Tal weiter, um anschließend wieder nur noch hoch und runter zu gehen. Der Weg zum Ziel zog sich also noch eine ganze Weile. 

letzteFazit

Zwar hatten wir die Tour ein wenig unterschätzt, was aber dem Spaß an der super anspruchsvollen Strecke keinen Abbruch tat. Die wunderschöne Landschaft hatte sicher ihren Anteil daran, die Verpflegung an der Kontrolle war CTF gerecht und im Ziel top. Nächstes Mal sind wir gerne wieder dabei, insgesamt waren auf den CTF und RTF Strecken 459 Teilnehmer unterwegs.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok